AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der hicon UG (haftungsbeschränkt)

1. Allgemeines

Die hicon UG (haftungsbeschränkt)  ist ein Beratungsunternehmen, welches Präsenzberatungen, Onlineberatungen als auch die Vermittlung von Fach- und IT-Kräften für die Projektunterstützung durchführt.
 

2. Anmeldung und Vertragsabschluss

Die Anmeldung  erfolgt mit dem vollständig ergänzten Anmeldeformular. Personenbezogene Daten werden entsprechend der gesonderten Datenschutzerklärung elektronisch bearbeitet und auftragsgemäß mit dem jeweiligen Kunden ausgetauscht. 

Der Vertrag zwischen den Beratungssuchenden und der hicon UG (haftungsbeschränkt) kommt erst dann zustande, wenn die Anmeldung von der hicon UG (haftungsbeschränkt) mit Unterschrift und Schriftlich bestätigt wurde. 

Tritt ein/e Vertragspartner/in verspätet in ein Projekt ein, sind die Projektkosten nicht zu kürzen. Verzugszinsen werden ab Ratenfälligkeit/Rechnungsfälligkeit berechnet.

 

3.  Rücktrittsrecht, Kündigung der Beratungsmaßnahme

Rücktritt und Kündigung bedürfen der Schriftform.

Die Beratungsuchenden können bis spätestens 14 Kalendertage vor Beratungsstart ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurücktreten.

In diesem Falle ist eine Stornierungsgebühr in Höhe von Euro 190,-- zu zahlen. Dem Beratungssuchenden bleibt vorbehalten nachzuweisen, dass der hicon UG (haftungsbeschränkt) Schaden in geringerer Höhe entstanden ist. Die hicon UG (haftungsbeschränkt) behält sich das Recht vor, Beratungsgespräche kurzfristig spätestens 6 Werktage vor Veranstaltungsbeginn abzusagen und vom Vertrag zurückzutreten. Bereits geleistete Zahlungen werden dann erstattet.

Eine ordentliche Kündigung des Vertrages bei Beratungsleistungen mit einer Dauer von mehr als 3 Monaten ist nach einer 1-monatigen Wartezeit ab Beratungsbeginn (erster Beratungsleistung Online oder Präsenz) mit einer Frist von 4 Wochen zum Monatsende. eines jeden Leistungsmonats möglich. Eine ordentliche Kündigung von Maßnahmen mit einer Dauer von bis zu 1 Monat ist ausgeschlossen.

Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.  Hat der/die Beratungssuchende wegen groben Pflichtverstoß eine außerordentliche Kündigung zu vertreten, ist er/sie der hicon UG (haftungsbeschränkt) zum Schadenersatz verpflichtet. Ein Anspruch auf Erstattung geleisteter Beratungsgebühren besteht nicht. Dem/der Beratungssuchenden bleibt vorbehalten nachzuweisen, dass der hicon UG (haftungsbeschränkt) Schaden in geringerer Höhe entstanden ist.

 

 

4. Beratungskosten, Bankverbindung

Für die Durchführung von Beratungsmaßnahmen werden Beratungskosten erhoben. Diese setzen sich aus den Kosten der Beratungsleistung (Online-, Präsenz-, Remoteleistungen) und - je nach Durchführungsort – den zusätzlichen Reisekostenkosten zusammen. Die Beratungskosten sind spätestens 7 Tage vor Beratungsstart bei den Onlineberatungen und spätestens 21 Tage nach Erbringung den Remote- oder Präsenzberatungen zu entrichten.

Dazu erhalten Sie rechtzeitig eine Rechnung per E-Mail. 

Bei den Onlineberatungen sind die Beratungskosten spätestens zu Beginn der Beratung (Stichtag Beginndatum) zu entrichten. Abweichende Fälligkeitstermine müssen gesondert schriftlich vereinbart werden. Beratungskosten müssen auf das im Vertrag bzw. der Rechnung ausgewiesene Konto überwiesen werden. Onlineberatungen auch per PayPal zahlbar. 

 

5. Pflichten des Beratenden sowie der/den Beratungssuchenden

Die hicon UG (haftungsbeschränkt) verpflichtet sich dafür zu sorgen, dass alle Fertigkeiten und Kenntnisse entsprechend des formulierten Auftrages adressatengerecht vermittelt werden. Die hicon UG (haftungsbeschränkt) kann jedoch keine Erfolgsgarantie dafür übernehmen, dass der/die Beratungssuchende das jeweilige Beratungsziel erreicht. Auch wird keine Gewähr dafür abgegeben, dass sich die von der/dem Beratungssuchenden erstrebten Beratungswünsche realisieren lassen.

Der/die Beratungssuchende verpflichtet sich, die erforderliche Aufgeschlossenheit mitzubringen, insbesondere regelmäßig an den Beratungsgesprächen teilzunehmen.  

 

6. Ausfallzeiten

Ausfallzeiten des Beratungssuchenden bei Beratungsterminen (Online oder Präsenz) oder vereinbarten Projektterminen führen zu keiner Minderung der Projekt-/Beratungskosten. Terminverschiebungen oder Änderungen des Beratungsplanes oder der Stundenverteilung,  sind rechtzeitig im Vorfeld (mindestens 1 Tag vor dem Termin) abzustimmen.

 

7. Haftung

Die hicon UG (haftungsbeschränkt) haftet nicht für Eventualschäden  durch die Beratungsleistung. Der Auftraggebers grundsätzlich verantwortlich für die Umsetzung der Beratungsempfehlungen. Personen, Sach- und Vermögensschäden der Beratungssuchenden (Auftraggeber) werden, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen. Ebenso besteht ein Haftungsausschluss bei rechtswidriger Internet- und Softwarenutzung durch die Beratungsuchenden. Die hicon UG (haftungsbeschränkt) übernimmt keine Haftung für die von dn Beratungssuchenden gemachten Angaben zu personenbezogenen Daten.

 

8. Sonstiges

Die wechselseitigen Leistungen aus den Bertungsverträgen sind grundsätzlich am Sitz der hicon UG (haftungsbeschränkt) zu erfüllen.

 

9. Salvatorische Klausel

Sollte eine Regelung dieser AGB unvollständig oder unwirksam sein, berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen AGB-Bestandteile. An die Stelle der unvollständigen oder unwirksamen Regelung soll eine Regelung treten, die dem in diesen Geschäftsbedingungen enthaltenen Willen der Parteien am nächsten kommt.


10. Schriftformklausel

Änderungen und Ergänzungen bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Schriftformklausel.

 

(Stand: 05/2021)